background
28
Aug

Strompreise 2016


Strompreise in Huttwil sinken

Erfreuliche Nachrichten für die Kunden der Industrielle Betriebe Huttwil AG (IBH AG). Die Strompreise für das nächste Jahr sinken.

Die IBH AG kann per 1. Januar 2016 die Strompreise für die Huttwiler-Kunden spürbar senken. Für einen Durchschnittshaushalt bedeutet dies pro Jahr eine Einsparung von rund 70 Franken.

Möglich macht dies vorallem die Tatsache, dass die Marktpreise für Energie an den europäischen Märkten gesunken sind und dadurch die IBH AG günstiger einkaufen kann. Je nach Kunden- und Produktsegment werden die Preise für die Energie um bis zu 2.0 Rp. pro Kilowattstunden tiefer sein als 2015.

Wegen höherer Abgaben zur Förderung der neuen erneuerbaren Energien (KEV), steigen diese um 0.20 Rappen pro Kilowattstunde auf 1.20 Rappen an. Auf diese Abgabe haben Energieversorger keinen Einfluss. Sie ist gesetzlich geregelt. Im weiteren werden auch die Tarife für die Netznutzung angepasst. Diese werden mitunter beeinflusst durch Kostensteigerungen im Vorliegernetz und erhöhen dadurch die Netznutzungskosten der IBH AG. Unter Berücksichtigung all dieser Faktoren bezahlt ein durchschnittlicher Haushaltskunde in Huttwil im nächsten Jahr netto (Energie, Netz, Abgaben) rund 1.6 Rappen pro Kilowattstunde weniger für seinen Strom.

Neben den Haushaltkunden profitiert aber auch das einheimische Gewerbe von den tieferen Energiepreisen. Je nach Produktsegment fallen hier die Preissenkungen um rund 9.4 Prozent aus.

Die IBH passt im Umfeld von sinkenden Marktpreisen ihre Rückliefertarife an. Die Rückliefertarife werden auf das Niveau der Bezugspreise angepasst.

Informieren Sie sich jetzt über die aktuellen Preise.
Weiter